© Fabio Borquez

Wonji Kim   -   Violine

Geboren in Seoul, Südkorea, erhielt ihren ersten Unterricht bei Prof. Li-Song. Von 1989 bis 1991 nahm sie Privatunterricht bei Prof. Max Rostal. Danach studierte sie am Berner Konservatorium in der Solistenklasse von Prof. Igor Ozim, wo sie 1994 das Solistendiplom mit Auszeichnung ablegte. Wonji Kim ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, sie konzertierte als Solistin u.a. mit dem Seoul Symphonie Orchester, dem Berner Symphonie Orchester, dem Radio Symphonie Orchester Moskau unter der Leitung von Vladimir Fedosejev, dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Howard Griffiths und dem Ungarischen National Kammerorchester. Von 1996 bis Juni 2003 unterrichtete sie an der Hochschule für Musik in Wien und Hochschule für Musik in Bern als Assistentin von Prof. Igor Ozim, seit Oktober 2003 unterrichtet sie an der Universität Mozarteum in Salzburg.

Native of Seoul, Korea, started to play the violin at the age of five, and she studied with Prof. Chong-Suk Li and later in Switzerland with Prof. Max Rostal and Prof. Igor Ozim. 1994 she received her soloist-diploma at the "Hochschule für Musik und Theater in Bern" with distinction. She also took part in master courses with Donald Weilerstein, Sylvia Rosenberg and Yfrah Neaman. Since winning several national and international prizes, she has appeared as a soloist with Seoul Symphony Orchestra, Berner Sinfonie Orchester, Zürcher Kammerorchester, Hungarian National Chamber Orchestra and the Moscow Radio Symphony Orchestra (conductor: V. Fedosejev). Since 1996 she has taught as an assistant of Prof. Igor Ozim at the "Hochschule für Musik  in Vienna" and "Hochschule für Musik und Theater" in Bern and is now teaching at the University Mozarteum in Salzburg/Austria.

Anna Kandinskaja   -   Violine

Geboren in Moskau, begann sehr früh Violine zu spielen, studierte an den Konservatorien in Moskau und Bern, schloss ihr Studium postgradual am Royal College of Music in London ab. Erster Preis beim Internationalen Violinwettbewerb der Münchner Konzertgesellschaft, Gewinnerin des International Yehudi Menuhin Competition in Paris, regelmäßige Zusammenarbeit mit Lord Menuhin und Tourneen in ganz Europa unter seiner Leitung.

Konzertierte als Solistin mit zahlreichen Orchestern, darunter St.Petersburger Philharmoniker und Royal Philharmonic Orchestra, Auftritte in Wigmore Hall, Barbican Hall, Münchener Philharmonie am Gasteig, Münchener Residenz, St. Petersburg Philharmonic Hall, Tonhalle Zürich, Musikverein Wien und Wiener Konzerthaus. Einladungen zu Festivals wie Schleswig-Holstein Festival, Tivoli Copenhagen, Bad Kissingen, Santander Festival, Haydn-Festival Eisenstadt, International Oleg Kagan Festival Tegernsee und Mozartwochen Salzburg.

Unterrichtstätigkeit am Konservatorium für Musik und Dramatische Kunst in Wien, Meisterklassen in Europa und Asien, seit 2012 Professorin für Violine am Joseph Haydn-Konservatorium Eisenstadt.

Born in Moscow, began playing the violin at a young age, subsequently studied at the Moscow and Bern Conservatories, completing her postgraduate studies at the Royal College of Music, London. First Prize in the International Violin Competition of the Munich Konzertgesellschaft, winner of the International Yehudi Menuhin Competition in Paris, regularly working with Lord Menuhin and touring all Europe under his conduct.

Performances as a soloist with numerous orchestras, amongst others, with the St. Petersburg Philharmonic and the Royal Philharmonic Orchestra, she has appeared in the Wigmore Hall, Barbican, Münchener Philharmonie am Gasteig, Münchener Residenz, St. Petersburg Philharmonic Hall, Tonhalle Zürich, Musikverein Wien and the Wiener Konzerthaus.

She has been invited to the Schleswig-Holstein Festival, the Tivoli Copenhagen, to Bad Kissingen, to the Santander Festival, the Haydn-Festival Eisenstadt, the International Oleg Kagan Festival Tegernsee and the Mozartwochen Salzburg.

She is holding a teaching position at the University of Music and Dramatic Arts in Vienna, masterclasses in Europe and all over the world, including Asia, since 2012 teaching at the Joseph Haydn-Konservatorium Eisenstadt. 
 

© S.Suarez

Daniel Auner   -   Violine

Ist ehemaliger Student von Prof. Christian Altenburger (Musikuniversität Wien), Prof. Igor Ozim (Mozarteum Salzburg) und Prof. Boris Kuschnir (Kunstuniversität Graz). Er gewann u.a. den KlassikPreis Österreich "Gradus ad Parnassum" Wettbewerb in der Kategorie Violine und ist ebenso Preisträger weiterer internationaler Violinwettbewerbe. Er verfügt über ausgiebige Konzerterfahrung im In- und Ausland; sowohl als Solist als auch als Kammermusiker hat er auf Tourneen bereits eine Vielzahl europäischer Länder, die USA, Lateinamerika und Asien bereist. Als Mitglied des „Wiener Mozart-Trios“ ist er in vielen der bedeutenden europäischen Konzertsäle wie in Asien aufgetreten, ebenso ist er Gründungsmitglied des „Auner-Quartetts“, welches seit 2015 einen eigenen Zyklus in Wien bespielt. Seit 2016 unterrichtet Daniel Auner an der Wiener Musikakademie und dem Prayner Konservatorium.

Is a former Student of Prof. Christian Altenburger (Vienna Music University), Prof. Igor Ozim (Mozarteum Salzburg) und Prof. Boris Kuschnir (Graz Music University) and Winner of several violin competitions and extensive concert experience at home and abroad. As a soloist he has toured throughout Europe, the US, South America, South Africa and Asia. As an active chamber musician he is a member of the Vienna Mozart-Trio and has appeared with this ensemble in many of the major European and Asian concert halls. As first violinist and founder of the “Auner-Quartett” -  a young string quartet from Vienna - he appears regularly at the Quartet's own chamber music cycle in Vienna's old City Hall. Since 2016 Daniel teaches Violin at the Vienna Music Academy and the Prayner Conservatory.

© Nikolaus Korab

Aleksa Aleksic   -   Violine

Studium bei Josef Sivo und Gerald Schubert an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Weitere musikalische Impulse erhielt er von bedeutenden Musikern wie Johannes Meissl, Shmuel Ashkenasi, Hatto Beyerle, Arkadij Winokurow, Elisabeth Leonskaja, Miguel da Silva und Peter Matzka. Neben seiner Tätigkeit als Substitut in der Wiener Staatsoper sowie bei den Wiener Philharmoniker legte er 2009 seine Masterprüfung im Konzertfach Violine mit Auszeichnung ab. Als Mitglied des Aleksic

Streichtrios und der Kammermusikgruppe Atout debütierte er bereits im Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Brucknerhaus Linz, sowie bei bedeutenden Festivals im In- und Ausland. Die Debut-CD des Aleksic Streichtrios ist soeben beim Plattenlabel Gramola erschienen. Aleksa Aleksic leitet eine Violinklasse an der Musikschule Margareten in Wien.

 

Violin studies with Josef Sivo and Gerald Schubert at the University of Music and Performing Arts in Vienna. Further musical inputs from famous musicians like Johannes Meissl, Shmuel Ashkenasi, Hatto Beyerle, Arkadij Winokurow, Elisabeth Leonskaja, Miguel da Silva and Peter Matzka. While being substitute at the Vienna State Opera and with the Vienna Philharmonic Orchestra he graduated with distinction in 2009. As a member of Aleksic String Trio and the Chamber Music Ensemble Atout he already performed at the Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Brucknerhaus Linz and furthermore by important Festivals in Austria and abroad. The Debut CD of Aleksic String Trio has just been released on label Gramola. Aleksa Aleksic is teaching at the Musik School Margareten in Vienna.