© Nancy Horowitz

Diethard Auner   -   Violoncello und Kammermusik

 

Erster Cellounterricht mit 9 Jahren, Studium an der Wiener Musikhochschule bei T.Kühne, am Wiener Konservatorium bei A.Skocic, am St.Petersburger Konservatorium bei A.Nikitin (Schule M.Rostropovich), Meisterkurse bei H.Schiff, B.Pergamenschikow und H.Litschauer. Seit 1988 Unterrichtstätigkeit am „J.M.Hauer Konservatorium und Musikschule Wr.Neustadt“ und an der Musikschule Wien. Seine Schüler erreichten Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben.  Seit 1991 Gründungsmitglied des Wiener Mozart-Trios. Mit diesem Ensemble spielte er in bedeutenden Konzertsälen Europas und Asiens, wie z.B. im Sala Verdi in Milano, der Wigmore Hall in London, in der Concert Hall der Royal Dublin Society, im Concertgebouw Rotterdam, im Palais du Luxembourg in Paris, im Musee Royaux des Beaux Arts de Belgique in Brüssel, im Auditorio Centro Cultural Conde Duque in Madrid, im Auditorio Winterthur in Barcelona, der Beijing Concert Hall, der Shanghai Concert Hall, im Wiener Konzerthaus u.a. CDs bei Berlin Classics, Koch Discover, Readers Digest u.a.

 

Started playing cello at the age of 9 and studied at „Wiener Musikhochschule“ with T.Kühne, at „Wiener Konservatorium“ with A.Skocic and at the Conservatory of St.Petersburg with A.Nikitin, master classes with H.Schiff, B.Pergamenschikow and H.Litschauer. Since 1988 he has been teaching at „J.M.Hauer Konservatorium und Musikschule Wr.Neustadt“ and at the „Musikschule Wien”. His students are winner of national and international competitions. In 1991 he has founded with Irina Auner the Wiener Mozart-Trio. With this ensemble he has performed in renowned concert  halls of Europe and Asia such as the Sala Verdi in Milan, the Wigmore Hall in London, the Musees Royaux des Beaux Arts de Belgique in Brussels, the Auditorio Centro Cultural Conde Duque in Madrid, the Auditorio Winterthur in Barcelona, the Concertgebouw Rotterdam, the Concert Hall of the Royal Dublin Society,  the Palais du Luxembourg in Paris, the Beijing Concert Hall, the Shanghai Concert Hall, the Viennese Konzerthaus and others. CDs with Berlin Classics, Koch Discover, Readers Digest and others.

© Marie Auner

Thomas Auner   -   Violoncello und Orchesterleitung

Erster Cellounterricht im Alter von 4 Jahren, 2006 Studium bei Stefan Kropfitsch in Wien an der MDW, 2010-2015 bei Gustav Rivinius an der HfM Saarbrücken, Masterprüfung mit Auszeichnung, weitere Studien bei Natalia Gutman an der MUK Wien. Thomas-Michael Auner ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und Stiftungen, wie z.B. Cellowettbewerb Liezen, Förderpreisträger der Mozartgemeinde Wien, Mendelssohn-Wettbewerb Berlin, Strauss-Wettbewerb München, u.a., solistische Auftritte mit Orchestern wie Stuttgarter Kammerorchester, Sinfonietta Baden, Radiosinfonieorchester Tirana, Neue Streicher Wien, u.a. Seit 2016 ist er Substitut der Wiener Philharmoniker. Im Herbst 2015 Debüt-CD bei Gramola, ab Frühjahr 2017 Dozent für Violoncello am Wiener Prayner-Konservatorium.

 

Started to play the cello aged 4, 2006 Studies with Stefan Kropfitsch at the University of Vienna, from 2010-2015 with Gustav Rivinius at the HfM University of Music, Saarbrücken, further studies with Natalia Gutman at the MUK in Vienna. Thomas-Michael Auner is a prizewinner of numerous Competitions: Cello-Competition Liezen, Mozartgemeinde Vienna, Gradus-Competition, Mendelssohn-Competition Berlin, Strauss-Competition Munich, he has appeared as a soloist with the Stuttgarter Kammerorchester, Sinfonietta Baden, Radio-Orchestra Tirana, Neue Streicher Wien, and others. Since 2016 he plays as a substitute in the Vienna Philharmonic. In autumn 2015 Debut-CD with the Austrian Label Gramola, since spring 2017 teacher for Cello at the Vienna Prayner-Conservatory.